Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Vorbereitungen Work and Travel’ Category

Gestern haben wir nun den langen Flug nach Kanada auf uns genommen. Dabei ist ausnahmweise mal (fast) alles glatt gegangen.

Fahrt zum Flughafen

Ohne Vorkommnisse hat uns unser Mietwagen nach Frankfurt gebracht. Die Fahrt hat ca. 3 Stunden gedauert, keine Staus, kein Unfall o.Ä.

Der Checkin

Nachdem das Kofferpacken am Abend zuvor schon etwas Nerven gekostet hatte, waren die Gepäckaufgabe und der Checkin sehr entspannt. Übergepack hatten wir, wider erwarten, nicht.

Der Flug

Da wir uns vorher bereits Plätze reserviert hatten, gab es hier ebenfalls keine Überraschungen. Wir saßen zu zweit in einer Reihe, was durchaus angenehmer ist, als irgendwo in der Mitte zu sitzen. Im Vergleich zu den letzten beiden Flügen können wir nun behaupten, dass die Lufthansa durchaus den besten Service hat (den man natürlich auch mit bezahlt): 2 warme Mahlzeiten, jede Menge Getränke, Schokolade, Tee/Kaffee… Nach etwas mehr als 9 Stunden und damit schneller als geplant kamen wir dann gestern um ca. 14 Uhr Ortszeit in Vancouver an.

Die Einreise

Nachdem wir aus dem Flieger ausgestiegen waren, war irgendetwas anders als sonst: Keine Rolltreppe funktionierte, keine Musik war eingeschaltet und wärmer als sonst war es auch. Stromausfall am Flughafen! Dementsprechend lang war dann auch die Schlange bei der Passkontrolle. Da wir aber als Neuankömmlinge eine andere Schlange nehmen durften, ging es etwas schneller… Was sich dann bei der Ausstellung der Visa dann aber wieder relativiert hat, da auch alle IT Systeme ausgefallen waren. Nach ein wenig Wartezeit hat dann aber doch alles geklappt, wir haben ein „Jahres Visum mit Erlaubnis zum Arbeiten“ in unseren Pässen und nachdem wir dann nach weiteren ca. 1,5 Stunden unseren Mietwagen in Empfang nehmen konnten, war die Welt erstmal in Ordnung :-). Die Fahrt ging dann Richtung Langley zu meiner Großtante (auf dem Weg haben wir uns gefühlte 200 Mal verfahren..).

Unser Mietwagen:
Also kurz „hello“ sagen, etwas essen und dann ab ins Bett, mein Großcousin hat uns ja netterweise für ein paar Tage sein Gästezimmer zur verfügung gestellt.

Der 1. Tag in Kanada

..die Zeitumstellung macht sich bemerkbar, ab 4:30 morgens können wir nicht mehr schlafen, also etwas mehr Zeit für andere Dinge wie z.B. das erste Frühstück bei Tim Hortons. 🙂 Und unser Auto haben wir auch bereits angemeldet.

Nummernschilder sind angebracht (die Nummernschilder haben wir direkt beim Versicherungsmakler mitbekommen) und die erste Probefahrt haben wir auch bereits hinter uns.

Nun kann es richtig losgehen 🙂

Advertisements

Read Full Post »

Nun haben wir es fast geschafft 🙂 Das Kofferpacken wurde gestern zwar noch etwas zur Geduldsprobe, wir hatten aber aber kein Uebergepaeck.

 Wir sitzen bereits am passenden Gate und warten dass es endlich losgeht. Um 13:10 Uhr ist es dann soweit und der Flieger hebt ab. Das Abenteuer geht jetzt richtig los, mein naechster Beitrag kommt dann aus Kanada :-).

Read Full Post »

Older Posts »

BLOGHAUSGESCHICHTEN

Herbert Bopp über seinen Alltag in Montréal und anderswo

Bybasti

Photography and Stuff

Footprints

Mein Jahr in Canada

magers in canada!

Mein Jahr in Canada

Vancouver Life

Mein Jahr in Canada

Harry und Ute in Kanada

Mein Jahr in Canada