Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2012

Da ich immer mal wieder das „Work and Travel“ (kurz W&T) erwähnt habe, möchte ich euch nun ein paar Details
dazu geben. (Bitte auch das Update für 2012/2013 am Ende beachten!)

Das „Work and Travel Visum“ (Kurz: W&T) ist derzeit die einfachste Methode für ein Jahr nach Kanada zu gehen um dort zu arbeiten.
Das ganze ist ein offenes Arbeitsvisum, man kann also in jedem Job (mit ein paar Ausnahmen) arbeiten und ebenso durch die Gegend reisen.
Es richtet sich hauptsächlich an junge Menschen.

Anforderungen im Überblick:
– mindestens 18 höchstens 35 Jahre (Zeitpunkt der Bewerbung ist ausschlaggebend!)
– genügend finanzielle Mittel um die erste Zeit auch ohne arbeiten zu „überleben“ und entweder ein Rückflugticket
oder eben auch genügend Geld.
– keinen kriminellen/terroristischen Hintergrund
– keine schweren Krankheiten

Ablauf

– Unterlagen von der Seite der Kanadischen Botschaft runterladen (www.Kanada.de)
– Unterlagen ausfüllen und wegschicken 😉

Etwas genauer: Man braucht ein Polizeiliches Führungszeugnis, einen gültigen Reisepass, sowie 3 Passfotos.
Diese Dinge schickt man dann zusammen mit den ausgefüllten Dokumenten (ca. 6 Seiten) an die Botschaft. Sofern man keine Falschangaben macht
und sich alles genau durchliest, kann man sich eigentlich sicher sein, dass man nach einigen Wochen eine Email bekommt, in welcher
einem der „LOI“ („Letter of Introduction“) zugestellt wird.

Und wenn man dann einen positiven Bescheid bekommt, sieht das ganze so aus:

Das eigentliche Visum bekommt man dann bei der Einreise.
Der LOI wurde im Jahr 2012 das erste Mal per Email versendet,
ihr bekommt also KEINE Post von der Botschaft! Ich denke auch nicht das sich das für 2012/2013 ändern wird.

Update für 2012/2013:

Die Visa bzw. die Anträge für das W&T werden wahrscheinlich erst Mitte Januar 2013 vergeben.
Für alle die jetzt schon einen Flug für Januar gebucht haben: Man kann trotzdem einreisen, man muss das dann aber als Tourist machen. Sobald man den LOI (Letter of introduction) dann bekommen hat, einfach in die USA fahren, dort einen U-Turn machen und dann mit allen Unterlagen wieder nach Kanada einreisen und das W&T aktivieren.
Wichtig: Achtet darauf das die Krankenversicherung, die ihr in Deutschland abschließt, auch die volle Zeit abdeckt. Ansonsten kann es passieren, dass ihr nur so lange bleiben dürft wie die KV gültig ist.

Alle aktuellen Infos dazu findet man hier

Advertisements

Read Full Post »

2007 – von Bisons und kalten Füßen

Seit meiner ersten Reise nach Nordamerika hatte ich mich intensiver mit Kanada auseinandergesetzt. Im Nachgang an die Reise in 2002 wuchs in mir der Wunsch, in der Zukunft einmal länger als nur ein paar Wochen dort zu verbringen.

Doch 2007 ging es erstmal wieder auf Urlaub. Nach etwas Planung – ich hatte Teile Kanadas ja schon einmal gesehen – war es dann am 08.09.2007 soweit: los Richtung Vancouver. Dieses Mal wurde mit Air France geflogen – was sich als ein großer Reinfall erweisen sollte. Dazu später mehr.

Da wir nur zu zweit waren – meine Freundin und ich – wurde ein normales Auto von Deutschland aus gebucht. Zu empfehlen ist dabei die Agentur „Holiday Autos“. Hier bekommt man auch unter 25 Jahren gute Komplettpakete, die sonst immer recht teuer werden. Da Seattle nur ca. 230 km von Vancouver entfernt liegt und wir dort sowieso meine Verwandten besuchen wollten, wurde der Flug dieses Mal bis Seattle gebucht. Die Fahrt bis zur Grenze war relativ entspannt, der Verkehr Richtung Kanada hielt sich in Grenzen und die Einreise nach Kanada war ebenfalls kein Problem.

Also auf ins zweite Abenteuer Kanada 🙂

Aus Kanada 2007

Read Full Post »

Older Posts »

BLOGHAUSGESCHICHTEN

Live aus Montréal und Palma de Mallorca kommt der etwas andere Blog von Herbert Bopp

Bybasti

Photography and Stuff

Footprints

Mein Jahr in Canada

magers in canada!

Mein Jahr in Canada

Vancouver Life

Mein Jahr in Canada

Harry und Ute in Kanada

Mein Jahr in Canada